Gäste des Europäischen Filmfestivals

Dermot Murphy

Dermot Murphy, geb. 1987, ist ein junger irischer Schauspieler, der bereits eine beachtliche Karriere vorweisen kann. 2013 gab er sein Debut in der TV-Serie "Raw" und im Kinofilm "Black Ice". Nach weiteren Auftritten in Fernsehserien kam sein Durchbruch 2017 mit der Hauptrolle in THE DRUMMER AND THE KEEPER. Ein Jahr später war er bereits in Hollywood und spielte Bob Geldof im Millionenhit "Bohemian Rhapsody". Neben seiner Filmarbeit ist Dermot Murphy auch als Theaterschauspieler gefragt.







Stephen Cookson

Stephen Cookson ist Autor, Produzent und Regisseur. Er hat mit vielen der besten britischen Darsteller zusammengearbeitet und internationale Preise gewonnen. Sein Film "My Angel/Die Geschichte vom Weihnachtsengel" (2011) lief auch erfolgreich in deutschen Kinos. Zu seinen neuesten Arbeiten gehören "Stanley, A Man of Variety" (2016) mit Timothy Spall und die Dokumentation "Shakespeare's Heroes and Villains" (2018) mit dem Multitalent Steven Berkoff. Auf einem Stück von Berkoff basiert auch Stephen Cooksons soeben fertig gestellte Komödie BRIGHTON, die wir als Deutschlandpremiere zeigen.




Leslie Sheldon

Leslie Sheldon ist Gründer und Leiter des Cheltenham International Film Festival, das in Göttingens Partnerstadt im Mai 2019 erstmals mit großem Erfolg stattfand. Er kann auf eine lange Medienkarriere zurückblicken, so war er u.a. für die BBC, den Fernsehsender Channel 4 und für die Zeitung "Mail on Sunday" tätig. Neben seiner neuen Festivaltätigkeit bereitet Leslie Sheldon als executive producer mehrere britisch-polnische Koproduktionen vor.




Ines Reinisch

Geb. 1978 in Hamburg. Mit ihrem Diplom in Kommunikationsdesign und Studium der ökologischen Agrarwissenschaften sammelte Ines Reinisch filmische Erfahrungen bei Film- & Fernsehproduktionen bei ARD und ZDF. Sie realisiert eigene Filme in den Bereichen Produktion, Regie, Kamera, Schnitt und Drehbuch mit Filmfestivalteilnahmen u.a. in Toronto, Berlin, Ludwigsburg, Hamburg, Graz, Kassel. Ihr Kurzdokumentarfilm DAS MEER UND DAS LAND wurde auf über 18 internationalen Filmfestivals gezeigt und mehrfach ausgezeichnet.




Alexej Hermann

Alexej Hermann, geb. 1985 in Kasachstan, ist Kameramann, Cutter und Regisseur. Aufgewachsen in Oldenburg, studierte er von 2011 - 2018 "Visuelle Kommunikation/Film" an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg u.a. bei Pepe Danquart und Wim Wenders. Seinen Diplomabschlussfilm "Von komischen Vögeln" (Co-Regie mit Eike Weinreich) hatte seine Premiere bei den Hofer Filmtagen 2017. Von 2007 - 2014 arbeitete er in verschiedenen Bereichen als Aushilfe in Theatern (Thalia Theater Hamburg, Oper und Schauspiel Hannover, Bühnen Halle, Theater Oberhausen, Deutsches Theater Berlin). Sein neuer Film UNRUHEZEITEN entstand wieder in Co-Regie mit Eike Weinreich.




Asli Özarslan

Asli Özarslan, geb. 1986 in Berlin, studierte von 2007 - 2011 Theater und Medien an der Universität Bayreuth. Es folgten redaktionelle Tätigkeiten für das Auslandsstudio von ARD und ZDF in Warschau. Seit 2012 Studium der Dokumentarfilmregie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Hier entstand ihr Debutfilm "Insel 36", der auf internationalen Festivals lief. 2014 erhielt sie das Deutschlandstipendium und 2015 ein Stipendium der Berliner Akademie der Künste.




Bonifacio Angius

Geb. 1982vin Sassari auf Sardinien. Nach einem Psychologiestudium an der Universität von Florenz nähert er sich dem Kino und besucht die New York Film Academy. Zwischen 2003 und 2011 realisiert er verschiedene Kurzfilme, die auf internationalen Festivals Preise gewinnen. 2014 dreht er seinen ersten Langfilm "Perfidia", der zum Festival von Locarno eingeladen wird. OVUNQUE PROTEGGIMI / SCHÜTZE MICH AUF ALLEN WEGEN ist sein zweiter Spielfilm.




Kevin Proctor und Perry Travers

Proctor & Travers leiten gemeinsam die junge Produktionsfirma "Studio POW". Eines ihrer ersten erfolgreich realisierten Projekte war FUNNY COW, der bei Publikum wie Kritik große Beachtung fand und für mehrere Filmpreise nominiert wurde. Perry Travers ist als Executive Producer zuständig für die wirtschaftliche Seite der Produktionsaktivitäten, Kevin Proctor kümmert sich um Stoffentwicklung und Acquisition neuer Projekte, die neben Spielfilmen auch Fernsehserien, Games und Musikvideos umfassen.