Adult Life Skills

Freitag 29.11. um 17.00 Uhr im Lumiere

GB 2017, 98 Min.
Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Regie: Rachel Tunnard
Darsteller: Jodie Whittaker, Edward Hogg, Alice Lowe, Brett Goldstein

Anna wird bald 30. Sie lebt im Gartenhaus ihrer Mutter, hat einen schlecht bezahlten Aushilfsjob und schottet sich vom wirklichen Leben ab. Stattdessen dreht sie originelle kleine Videos mit ihren Daumen als Hauptdarstellern und erörtert darin ganz grundsätzliche Fragen: Ist Yogi Bär ein Moralist oder ein existentieller Nihilist? Doch plötzlich kommt Bewegung in Annas Leben: Ihre Mutter stellt ihr ein Ultimatum, eine alte Schulfreundin ist zurück und ein kleiner, neugieriger achtjähriger Junge, der Western liebt, zieht vorübergehend zu ihr ins Gartenhaus. Und dann taucht zu allem Überfluss auch noch ein merkwürdiger Immobilienmakler auf, der auf recht eigentümliche Weise versucht, Anna zu verführen.
ADULT LIFE SKILLS ist ein warmherziger, liebevoller Film übers Erwachsenwerden, der vor kreativen Einfällen sprüht, und mit einem großartigen Soundtrack untermalt ist. Einfühlsam erzählt Rachel Tunnard in ihrem Spielfilmdebüt die Geschichte einer jungen Frau, die lernt, sich dem Leben zu stellen. Der Film habe die gleichen Themen wie "Rocky", nur mit Daumen, einem Cowboy und ohne Boxen, so die Regisseurin.

Schütze mich auf allen Wegen / Ovunque proteggimi

Freitag 29.11. um 19.15 Uhr im Lumiere

Italien 2018, 94 Min.
Italienische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Regie: Bonifacio Angius
Darsteller: Alessandro Gazale, Francesca Niedda, Antonio Angius

Alessandro ist fünfzig, verdingt sich mehr schlecht als recht als Sänger, wohnt noch bei seiner Mutter in seiner Heimatstadt Sassari auf Sardinien und verbringt die meiste Zeit in seiner Lieblingsbar. Nach einer Krise landet er in einer Klinik, wo er die junge und fragile Patientin Francesca kennenlernt, die um das Sorgerecht für ihren 5jährigen Sohn Antonio kämpft. Plötzlich sieht Alessandro wieder eine Aufgabe vor sich. Er nimmt mit Francesca Reißaus aus der Klinik und entführt mit ihrer Hilfe den kleinen Antonio aus einem Kinderheim in Cagliari. Nun ist das Trio im Auto auf der Flucht.
Zwei Menschen kämpfen um einen radikalen Neuanfang im Leben. Ein ungewöhnliches Roadmovie quer durch Sardinien, das in Italien viel beachtet wurde. Beim Filmfestival von Bari gewann Alessandro Gazale den Preis als bester Darsteller.

Regisseur Bonifacio Angius ist zu Gast.

Yardie

Freitag 29.11. um 22.00 Uhr im Lumiere

GB 2019, 101 Min.
Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Regie: Idris Elba
Darsteller: Aml Ameen, Fraser James, Antwayne Eccleston

Jamaika, in den frühen 1970ern: Kingston Town wird von Bandenkriegen terrorisiert. Bei einer dieser bewaffneten Auseinandersetzungen muss der 10-jährige Dennis "D" Campbell mit ansehen, wie sein älterer Bruder erschossen wird. Sechs Jahre später ist "D" selbst Bandenmitglied und immer noch von der Idee besessen, seinen Bruder zu rächen. Doch dazu kommt es nicht: Er wird von seinem Boss nach London beordert, um dort die Geschäfte zu übernehmen. Und so wird "D" zu einem "Yardie": Das ist die Londoner Bezeichnung für aus Jamaika stammende Kriminelle. In der britischen Hauptstadt trifft er auch seine große Liebe Yvonne und die gemeinsame Tochter wieder. Er scheint auf dem Weg zurück in ein normales Leben zu sein, als er plötzlich den Mörder seines Bruders wiedertrifft.
Multitalent Idris Elba, als Schauspieler in großen Hollywood-Produktionen ebenso geschätzt wie als Musiker, feiert ein grandioses Regiedebut mit diesem sehr persönlichen Film über Jamaikaner im "Melting pot" London in den 1980er Jahren. Die spannende Thrillerstory, gedreht an Originalschauplätzen, wird vorangetrieben von einem authentisch-fetzigen Reggae-Soundtrack.